Specials

  • Events

  • Hier möchte ich einige Events vorstellen. Alles Sachen wurden von mir persönlich getestet und können so ohne Einschränkungen empfohlen werden.

Weserbergland-Treck

Das innere des

Das innere des

Planwagens

Der Weserbergland-Treck ist in Höxter ansässig. Von dort aus kann man wunderschöne Fahrten entlang der sogenannten Märchenstraße der Gebrüder Grimm unternehmen. Eine Tour, die eben anders ist. Von Tagestouren bis zu Wochentouren ist alles drin. Man kann auch auf dem Planwagen im Schlafsack übernachten. Die Touren durch das Solling, Lipperland oder Weserbergland lassen sich ganz individuell zusammen stellen. Immer dabei ist er Proviantwagen.
Diesen Trip kann ich nur weiterempfehlen.

Fahrt mit Planwagen und Trecken

Rote Porsche-Trecker

Rote Porsche-Trecker

ziehen die Wagen

Tatort-Dinner

Der Eingangsbereich

Der Eingangsbereich

Der Lord mit Gattin (außen)

Ein nobles Essen und dabei ist man mittendrin im schönsten Mord. In Anlehnung an das Detektiv-Spiel Cluedo führen Schauspieler, Sänger und Musiker das Publikum in 4 Stunden bis zur Lösung des Falls.
Die ganze Inszenierung gastiert in verschiedenen Häusern im gesamten Ruhrgebiet. Ich habe die Vorführung im Haus Herbede in Witten genossen. Die ausgebildeten Schauspieler können die großen Saal allein schon durch ihre Stimmen füllen. Die Tochter des Lords hat mit Sicherheit eine Musical-Ausbildung genossen.
Der Lord ist also schwer krank und lädt alle Freunde, Bekannte und Verwandte ein letztes Mal ein. Während des Essens wird er vor den Augen seiner Gäste ermordet. Scotland Yard ist schnell vor Ort und führt die Ermittlungen. Doch wer ist wirklich der Mörder ? Da dürfen die Zuschauer am Ende mit raten. Zwischenzeitlich wurden sie schon immer eingebunden.
Fazit: Das Essen ist natürlich klasse. Ebenso die musikalische Untermalung, die Hits aus den Edgar-Wallace-Filmen tauchen immer wieder auf. Auch wer Cluedo nicht kennt, wird gut unterhalten. Am Ende der Vorstellung muß man schwören, den Mörder nicht zu verraten.
Also selber hingehen.
www.tatort-dinner.de

Hochseilgarten Skilift Schlossberg

Die 4 wagemutigen

Die 4 wagemutigen

Kletterer

Wir waren klettern im Hochseilgarten. Dieser befindet sich im Sauerland am Skilift Schlossberg. Am Anfang mußte man einen Zettel über den Gesundheitszustand ausfüllen. Danach wurde auch schon die Sicherheitsausrüstüung angelegt und ab ging es an die Wand.
Nach einer kurzen Trockenübung ging es die ersten 2 Meter noch über eine Leiter. Die restlichen Meter bis zu endgültigen Höhe von 10 Metern mußte man an einem Stamm mit Haken hochklettern. Von oben wurde man gesichtert. Oben gab es eine große Plattform. Von dort kam man zu den einzelnen Stationen. So mußte man zu Anfangs einen breiten Balken überqueren. Wichtig war, daß man immer in Zweier-Teams losgeht. Ist eine Station erreicht muß man seine beiden Haken nacheinander ins nächste Stahlseil einklinken.
Zudem gab es noch das Spinnennetz, die Seilschlaufe, die beiden nebeneinander liegenden Chaplin-Ballken, sowie eine Hängebrücke.
Zum Schluß wurde viel Adrenalin freigesetzt. Am Rücken wurde man an eine Seilabfahrt gehängt. Am saß auf 10 Meter Höhe auf dem Brett und mußte praktisch ins Netz springen, bevor man dann im Stahlseil hing und abwärts gleitete. Dieser Sprung kostete etwas Überwindung.
Dann kam die Riesenschaukel. Man wurde in die beiden Seile der Schaukel zwischen 2 Pfählen eingehängt. Anschließend zog der Rest der Gruppe den Deliqenten mit einem dritten Seil in die Höhe. Anschließend mußte er sich selber mit einem Schnellverschluß lösen und flog nach vorne, um zu schaukeln.

Fazit: Wir haben das Schnuppererlebnis mitgemacht. Es war auf jeden Fall sehr spaßig, aber halt nicht jedermanns Sache. Die beiden Trainier haben ihre Sache sehr kompetent und gut gemacht. Diesen Hochseilgarten können wir nur jedem empfehlen. Wenn wir wieder im Sauerland sind, werden wir vorbei kommen.
Infos:www.aktiv-im-sauerland.de

In 8 Metern Höhe

Bedrohliche Höhe

Bedrohliche Höhe

von dieser Plattform geht es in alle Richtungen

Air-Power-Arena: Body Flying

Im Herbst 2013 löste ich einen Gutschein ein. Ich entschied mich fürs Fliegen. In der Power-Air-Arena in Hückelhoven bekam ich ich erst eine Einweisung. Danach bekam ich den Fliegeranzug und es ging mit Trainer Rico in den Windkanal.
Bei Windgeschwindigkeit 180 schaffte ich es tatsächlich abzuheben. Der Wind bläst einem ganz schön ins Gesicht. So ähnlich wird es wohl auch beim Fallschirmspringen sein. Obwohl ich nur ca. 2 x 2 Minuten geflogen bin, war es sehr anstrengend und ich war schon ein bißchen nassgeschwitzt. Die absolute Körperspannung ist angewohnt. Das Fliegen war ein geiles Gefühl. Und wenn man es öfter macht, beherrscht man auch die einzelnen Bewegungen wesentlich besser, um den Flug wirklich zu steuern. Beim ersten Mal klappt das nämlich noch nicht wirklich. Aber versucht es doch selber mal.

  • Ritteressen

  • Inzwischen habe ich an diversen Ritteressen teilgenommen. 1 x war ich in Hattingen und jeweils 2 x in der Wetterburg und Schloß Corvey. Allein diese Zahlen sagen schon viel aus. Doch lest selber. Manchmal steht und fällt ein Ritteressen mit den auftretenden Künstlern

Die Wetterburg

Der Pranger

Der Pranger

wer nicht spurt

Die Wetterburg liegt am schönen Twistesee in Bad Arolsen. In einem historischen Gebäude spielen die Gäste selbst die Hauptrolle. Jeder bekommt vorher eine Rolle zugeteilt und ist durch eine entsprechende Kopfbedeckung dadurch zu erkennen. So gibt es Ritter, Knappen, Bischhöfe, Pfarrer, Vogte, Mädge, Burgfräulein, Junker, Mundschenke. Vor jeder Menü-Gang muß der Geistliche ein Tischgebet sprechen. Schlecht dran sind natürlich die Mundschenks und Mägde. Sie müssen alle Bedienen. Der Junker muß z. B. alle halbe Stunde die Zeit ansagen. Wer nicht spurt, kommt an den Pranger. Dort nimmt ihm der Pfarrer die Beichte ab und der Landvogt waltet seines Amtes. Am Ende wird der Deliquent vom Burgfräulein freigeküsst. Gegessen wird größtenteils mit den Fingern. Als Hilfsmittel ist nur ein Messer erlaubt.
Auch dieses Ritteressen hat Spaß gemacht. Allerdings müssen die Gäste selber für Unterhaltung sorgen. Sie bekommen nur vom Hausherren ab und zu einen kleinen Anstoß.
Die Preise sind akzeptable.
Weitere Infos: Die Wetterburg

Schloss Corvey: Historisches Schauspiel

Schloß Corvey

Schloß Corvey

Blick auf die Abtei

Schloß Corvey liegt bei Höxter. Am Schloßtor wird man empfangen und in die historischen Keller geführt. Eine Laienspielgruppe unterhält das Publikum wirklich prima. Es werden alte Sitten und Gebräuche erklärt. Je nach Besetzung sind mehre Spielmänner im Einsatz. Leier, Zerrwanste, Dudelsäcke ect. kommen zum Einsatz. Neben Suppe, Brot und Wein gibt es reichlich Fleisch. Zwischendurch werden die Gäste immer wieder in die Vorführungen eingebunden. Man wundert sich teilweise, wieviele Lieder die heute durch Gruppen wie die Höhner bekannt sind, aus dem Mittelalter stammen.
Alwohl!!!!
Eine tolle Sache. Das beste Ritteressen, das ich mitgemacht habe.
Weitere Infos:Historisches Schauspiel

Jägerhof Gerresheim

Haxen ohne Ende

Haxen ohne Ende

Jeder Ritter wird satt

Der Jägerhof ist ein Restaurant in Gerresheim. Ab 6 Personen kann man dort ein Ritteressen buchen. Zur Begrüßung erhält man eine Schriftrolle mit den Anweisungen des Essens. Zwei Schüsseln werden zum Finger-Säubern gereicht. Man ißt wirklich nur mit den Fingern. Haxen und Rippchen werden auf einem riesengroßen Tablett serviert. Darunter befindet sich Sauerkraut. Zusätzlich gibt es noch Knödel und Nuddeln. Das Essen ist sehr reichhaltig. Man schafft es kaum. Ein richtiges Ritteressen ist es eigentlich nicht. Aber es ist üppig und schmackhaft und sehr reichlich. Wer eine richtige Rittershow mit Bräuchen und Künstlern erwartet, wird freilich enttäuscht sein.
Nichtsdestotrotz könnte man dorthin das Spiel King Arthur mitnehmen.

  • Die Gewinne:

  • Manchmal gewinnt man nur einmal im Leben. Hier z. B. ein Auto. Entweder für immer oder ein Wochenende.

Der VW Polo Style

Am 14.7.1994 habe ich den Hauptgewinn beim Preisausschreiben gewonnen. Das Motto: 14 Gründe, wie Sie Ihren Nachbarn zum Wahnsinn treiben". Ich mußte allerdings nicht die besten Gründe selbst erfinden. Mein Vater hatte für mich bei der Gottfried Schultz GmbH eine Teilnahmekarte ausgefüllt. Auf dem Höher Weg nahm ich dann den VW Polo Style in Emfang.
Einige Sonderausstattungen rundeten das gelungene Paket ab. Diesen Wagen fahre ich noch bis heute. Allerdings steht er die meiste Zeit in der Garage. Nach 11 Jahren hat er erst ca. 68.000 Kilometer runter.

Presse

1 Wochenende C-Klasse

Mercedes C-Klasse

Mercedes C-Klasse

1 Wochenende dieses Auto fahren

Bei der 7. Düsseldorfer Drachenboot-Regatta habe ich durch Vorhersage des richtigen Siegers einen Mercedes C-Klasse-Wagen gewonnen. Allerdings nur für ein Wochenende. Der C270 Diesel war aber ein Auto der Spitzenklasse. Ich fuhr damit im August 2002 zur Drachenboot-Regatta nach Minden. Klimaanlage, Navigationssystem: Alles 1. Sahne. Lediglich der Kofferraum des Combis war ein wenig klein. Immerhin umfaßte unsere Reisegruppe 3 Erwachsene und ein Hund ink. Campingausrüstung.
Den Neupreis dieses wirklich tollen Autos möchte ich erst gar nicht wissen.
Für Mercedes baut weiter so solche Autos.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.